SPD Bad Hönningen

SPD Bad Hönningen

 
 

01.08.2016 in Topartikel Ortsverein

SPD Sommertour entdeckt Gastronomie in Bad Hönningen auf hohem Niveau neu

 

Eine attraktive Gastronomie ist das Fundament jeder Innenstadtentwicklung. Um heimische Wirte zu unterstützten, veranstaltete der Ortsverein der SPD Bad Hönningen am 29.07.2016 seine Sommertour auf eigenem Territorium. Besucht wurden im 20-Minuten Rhythmus fünf Lokale der Stadt, wo die Wirte ein Konzept ausprobierten, das vielen Spanien-Urlaubern geläufig sein könnte: Zum Getränk verzehrte die zahlreichen Teilnehmer in jeder Wirtschaft ein kunstvoll arrangiertes Häppchen, im spanischen Baskenland auch „Pintxo“ genannt. Die Verbindung hochwertiger Produkte, meist auf einer kleinen Baguette-Scheibe serviert, passt hervorragend zum heimischen Wein und veranstaltet im Gaumen ein Feuerwerk der Genüsse. Zahlreiche Bürger und SPD Mitglieder folgten dem ungewöhnlichen Aufruf. Mit dabei waren auch Verbandsbürgermeister Michael Mahlert sowie der für den Bundestag im Wahlkreis Neuwied-Altenkirchen kandidierende Martin Diedenhofen aus Erpel. Ein nicht unwichtiges Detail der Organisation bestand darin, dass in allen Lokalen an der Theke im Stehen gegessen und getrunken wurde. Dies garantierte viele unterschiedliche Gespräche unter allen Teilnehmern. Los ging´s in der Wirtschaft Zur Post, wo Pauline Geimer Garnelen im Tomatenmark mit Chilli servierte. Danach zog die „Meute“ weiter zum Bit-Eck, wo Ulrike Baum eine Roquefort-Rucola-Creme auf Weißbrot sowie ein Tomaten-Mozzarella-Spieß vorbereitet hatte. Anschließend ging es zum Bistro Florian. Küchenchefin Silvia Rott servierte hier eine Bruschetta mit Gambas, angebratene Peperoni und Melone. Vorletzte Station war das Stadtweingut. Winzer Alfred Emmerich stellte höchstpersönlich seinen neuen, trocken ausgebauten Riesling „Rheinschiefer“ vor, der zur Tortilla mit gebratener Blutwurst und neuen Zwiebeln die Teilnehmer zu Hochrufen hinriss. Nach kurzer Vorstellung der laufenden Umbauarbeiten im Stadtweingut gingen die Teilnehmer zu letzten Station „Em Ahle-Eck“. Dort angekommen, konnten die Beine nun doch ausruhen und man aß in der Laube der Terrasse die von Bernd Ahlemeier zusammengestellten Tapas, wie z.B. gefüllte Peperoni und Paprikawürstchen im Blätterteig. Erst als die Kirchturmuhr zwölf schlug, erhoben sich die ersten und machten sich auf den Heimweg. Alle waren sich aber einig: es hat riesigen Spaß gemacht, von Lokal zu Lokal zu ziehen und in jedem ein mundgerechtes Häppchen zu genießen. Damit lässt sich eine Stadt und seine Gastronomie als Erlebnisraum für die ganze Familie neu entdecken. Hoffentlich findet es eine weite Verbreitung. Nachfolgend das Video zur Veranstaltung, für alle, die nicht dabei waren.

 

28.06.2016 in Veranstaltungen

SOMMERTOUR AM 29.07.

 
Pintxos in San Sebastian, Spanien (Quelle: Wikipedia)

PINTXO-KULTUR IM INNERORT GENIEßEN.
JETZT ANMELDEN UND DABEI SEIN !

Was sind Pintxos?

Der „Pintxo“ ist ein mundgerechter, kleiner Happen, der in baskischen Wirtschaften zum Getränk verzehrt wird und in sich ein kleines kulinarisches Kunstwerk darstellt.  Auf einer kleinen Weißbrotscheibe werden dabei ganz unterschiedliche Leckerbissen aufgelegt und dann durch einen Zahnstocher—daher auch der Name Pintxo für „Spießchen“ - zusammengehalten. Meist liegen die Pintxos auf der Bartheke und können von den Gästen einfach heruntergenommen werden.

Dabei bleibt der Gast in der Regel an der Theke stehen und unterhält sich beim Wein. In Gruppen oder allein zieht man dann von Wirtschaft zu Wirtschaft, um verschiedene Stile und Umgebungen zu genießen. Gedacht sind die Pintxos als Appetitanreger vor dem Essen oder auch als vollwertige Mahlzeit - wenn man nur genug davon isst.

Was haben wir vor?

Wir treffen uns alle zusammen, SPD-Mitglieder, ihre Familienangehörigen und Bürger um 18.30 Uhr vor der Gaststätte „Zur Post“ in der Bischof-Stradmann-Str.

Wir, d.h. eine Meute von ca. 50 an der Zahl ziehen durch fünf Hönninger Wirtschaften, neben „Zur Post“ noch das „Bit-Eck“, Bistro Florian, Bad Hönninger Stadtweingut und „Aahle Eck“.  Jedes Lokal kreiert für uns ein Pintxo, was sich jeder von der Theke nimmt. Dazu trinken wir ein Glas Wein (oder auch Bier oder nicht-alkoholisch).

In jedem Lokal verweilen wir ca. 20 Minuten bevor wir dann zum nächsten ziehen. Ca. um 20.30 Uhr lassen wir dann die Tour im „Aahle Eck“ ausklingen.

Anmelden und Mitmachen

Anmelden kann man sich ab dem 30.06. bei den teilnehmenden Gastronomen, oder bei Hans-Georg „Hennes“ Mertins 01707551477 oder hg.mertins(at)netzklusiv.de.

Die Anmeldung wird abgeschlossen durch Zahlung des Obolus von 15,00 EUR für fünf Pintxos und fünf ausgewählte Getränke, im Falle der Anmeldung vor Ort durch Zahlung bei den teilnehmenden Wirten, im Falle der Anmeldung bei Hennes durch Überweisung auf das Konto IBAN DE79574601170005105629 bei der Volksbank Neuwied-Linz.

Achtung: Höchstteilnehmerzahl liegt bei 50. Danach wird es zu unübersichtlich.

 

28.06.2016 in Ortsverein

Jubilarenehrung beim SPD-Ortsverein Bad Hönningen

 

Drei neue Mitglieder erhielten bei der Mitgliederversammlung das Parteibuch durch Roger Lewentz

Im Rahmen seiner Mitgliederversammlung am 30.05.2016 ehrte die SPD  Bad Hönningen auch einige Mitglieder für ihre langjährige Treue.

So konnte Vorsitzender Arno Schmitz gemeinsam mit dem Landesvorsitzenden der SPD und Innenminister Roger Lewentz drei der fünf Jubilare für ihre langjährige Treue ehren.

Seit 10 Jahren ist Nico Reinhold in der SPD; Wolfgang Sierocki konnte bereits auf 30 Jahre Mitgliedschaft in der SPD zurückblicken. Seit 40 Jahren hält Hans-Peter Job den Genossen die Treue. Diese drei anwesenden Jubilare erhielten vom Landesvorsitzenden Roger Lewentz jeweils eine Urkunde mit der Treuenadel. Vom SPD-Ortsverein überreichte Vorsitzender Arno Schmitz allen ein Weinpräsent.
Nicht anwesend sein konnten mit Christoph Wagner (30jähriges Jubiläum) und Silvia Effert (40 Jahre Mitgliedschaft) zwei weitere langjährige Mitglieder, die Urkunde, Treuenadel und Präsent zu einem späteren Zeitpunkt erhielten.

Zuvor konnten mit Diana und Guido Göttes sowie dem verhinderten Ralf Bauer drei neue Mitglieder in den SPD-Ortsverein aufgenommen werden, die durch den SPD-Landesvorsitzenden Roger Lewentz das Mitgliedsbuch ausgehändigt erhielten. Diana Göttes gehört bereits seit der Kommunalwahl 2014 der SPD-Fraktion im Stadtrat Bad Hönningen an.

 

21.06.2016 in Ortsverein

Video des Vortrags von Dr. Ludwig Rüssel

 

Video des Vortrags von Dr. Ludwig Rüssel vom 30.05.2016 anlässlich der öffentlichen Mitgliederversammlung, Vorstelung der "Perspektive 2025" für Bad Hönningen, insbesondere des Konzepts zur Innenstadtentwicklung

 

 

10.06.2016 in Kommunales

SPD fordert neue strategische Ausrichtung der Innenstadtentwicklung

 
Zuhörer des Vortrags, darunter Staatsminister Lewentz und Landrat Kaul

Viele Ortskerne kleinerer Innenstädte haben durch die Veränderungen der Einkaufsgewohnheiten ihrer Bewohner ihre alten Ladengeschäfte eingebüßt.  In Bad Hönningen trug neben der Ansiedlung von Discountern ausserhalb des Innenstadtbereiches auch eine unterbliebene Nachfolgerregelung sowie das Abflauen des Kegeltourismus bei. Hohe Leerstände waren die Folge. Doch jetzt schlagen die Sozialdemokraten vor, zukünftige Maßnahmen der Innenstadtentwicklung in eine neue strategische Gesamtkonzeption einzubetten. Zwar konnten in den vergangenen Jahren mit Hilfe diverser Verbesserungen infolge eines Förderprogramms bereits erste Erfolge bei der Neuansiedlung von Geschäften erzielt werden. Auch gelang es Stadt-bürgermeister Guido Job im Tandem mit Verbandsbürgermeister Michael Mahlert unlängst, Bad Hönningen in das auf zehn Jahre ausgelegte Förder-programm „Stadtumbau West“ aufzunehmen.  Doch müssen die nun folgenden Maßnahmen laut SPD in eine Gesamtkonzeption eingebracht werden, um sie auf ein Ziel hin zu bündeln und auszurichten.

Als strategische Initiative zum Innenstadtumbau schlägt die SPD daher die Einrichtung eines barrierefreien Wohnens im Innenstadtquartier vor. Dabei sollen, so die SPD, zwei entscheidende Vorteile der Hönninger Innenstadt genutzt werden: leerstehender Wohnraum zu noch günstigen Mietpreisen und Ebenerdigkeit zwischen der gesamten Innenstadt und den Rheinanlagen. Statt ältere Menschen in Pflegeheimen unterzubringen, möchte die SPD-Strategie barrierefreie Wohnungen im Innenstadtbereich schaffen, um so älteren Menschen dezentralen Wohnraum anbieten. Dies bedeutet, so lange wie möglich eigenständig zu leben, ohne auf Betreuung verzichten zu müssen.

Gleichzeitig soll Zug um Zug die gesamte, ohnehin schon ebenerdige Innenstadt barrierefrei ausgebaut werden, so dass Seniorinnen und Senioren, aber auch behinderte Menschen einen problemlosen Zugang zu öffentlichen Einrichtungen, Arztpraxen, Geschäften und den Rheinanlagen haben. Darüber hinaus sollen sich Betreuungsdienste ansiedeln, die diese Bewohner dezentral betreuen. Mit diesem innovativen „Konzept zum betreuten, barrierefreien Wohnen im Quartier“ sollen auch ältere Menschen aus den Ballungsräumen nach Bad Hönningen ziehen und den Leerstand des Innerorts beseitigen.

Laut dem Vorsitzenden des SPD-Ortsvereins, Arno Schmitz, ermöglicht die Umwandlung der Innenstadt in ein Quartier für betreutes, barrierefreies Wohnen als Katalysator weitere Initiativen, darunter die Förderung des selbständigen Wohnens als Alternative zur Heimunterbringung oder Wohn-anlage, die Ansiedlung vor Ort tätiger Betreuungsdienste, zentrale Treffpunkte für das Gemeinschaftsleben im Innerort in Fußreichweite, z.B. gemeinschaft-liches Essen in Restaurants, gemeinschaftliches Spiel und Tanz, barrierefreier Zugang zu Geschäften, Rheinanlagen, Schwimmbad etc. und nicht zuletzt die Ansiedlung kleiner Geschäfte für den täglichen Bedarf.

Ziel ist also ein integriertes Quartierskonzept, das die gesamte Nutzungskette eines Tagesablaufs für ältere Menschen abbildet. Quartiersgrenzen könnten zunächst sein: Bahndamm, Hohe-Haus-Straße, Auf dem Plänzer, Rhein-anlagen. Alter Schulplatz und Schmiedgasse sollten aber als Fläche für eine nachhaltige, hochwertige Gastronomieentwicklung erhalten bleiben. Innerhalb dieser Initiative prüfen die Sozialdemokraten außerdem die Chancen der Ansiedlung eines Rheumazentrums in Bad Hönningen. Parallel zu dieser strategischen Ausrichtung müssen laut SPD auch verstärkte Anstrengungen zur Lärmvermeidung durch den Bahnverkehr unternommen werden.

Die Präsentation unseres Mitglieds Dr. Ludwig Rüssel zum Thema des Quartierskonzepts kann als PDF-Datei in der Download-Sektion heruntergeladen werden. Der Vortrag wurde anlässlich der öffentlichen Mitgliederversammlung am 30.05.2016 vor Staatsminister Roger Lewentz gehalten.

 

Bürgercheckkarte

Sie haben einen Schaden oder Problem in unserer Stadt festgestellt. Egal ob Straßenbeleuchtung defekt, Gulli verstopft usw. .. einfach der SPD melden und wir kümmern uns um Ihr Problem mit der Bürgercheckkarte ihrer SPD in Bad Hönningen. Link Bürgerscheckkarte

 

Stadtratsfraktion

Kommunalwahl: Stadtrat Bad Hönningen

 

Kalender der SPD Bad Hönningen

Alle Termine

06.09.2016, 19:30 Uhr
Stammtisch

04.10.2016, 19:30 Uhr
Stammtisch