Header-Bild

SPD Bad Hönningen

Bundestagswahl 2013 am 22. September 2013

Bundespolitik

Für den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen trete ich in diesem Jahr nun schon zum vierten Mal in Folge für Sie an. Ich bin im Wahlkreis zu Hause. Seit elf Jahren gehöre ich dem Deutschen Bundestag an. In dieser Legislaturperiode war ich Mitglied des Finanzausschusses, des Sportausschusses, Sprecherin der AG Demografischer Wandel, Mitglied im Fraktionsvorstand der SPD-Bundestagsfraktion und Vorsitzende des Tibet-Gesprächskreises des Deutschen Bundestages. Ich habe fünf Wahlkreisbüros in Altenkirchen, Betzdorf, Hamm, Puderbach und Unkel und habe immer ein offenes Ohr für die Bürgerinnen und Bürger. Ich bin Mitglied in zahlreichen Vereinen und Initiativen. Es liegt mir sehr am Herzen, immer nah am Leben der Menschen zu sein. Sie können sich in persönlichen Gesprächen oder per E-Mail mit ihren Sorgen und Nöten gerne an mich wenden. Ich möchte mit der SPD die Weichen in der Politik neu stellen. Ich will, dass sich die Gesellschaft nicht weiter spaltet, sozial gerechter wird und mehr zusammenhält. Meine fünf wichtigsten Themen sind: Gute Arbeit, Gerechte Finanzen, Stärkung von Familien, Stabile Kommunen und Bezahlbare Gesundheit (Details zu diesen Themen können im Regierungsprogramm der SPD unter www.spd.de nachgelesen werden.) Neben der „großen Politik“ arbeite ich vor allem für konkrete Fortschritte in der Region und setze mich für starke Kommunen ein. Ich will, dass sich die wirtschaftliche Kraft verbessert und Arbeitsplätze erhalten bleiben. Weiterhin spielt die Energiewende eine wichtige Rolle. Darüber muss eine sachliche Diskussion geführt werden. Um die Region lebens- und liebenswert zu erhalten, darf sie nicht durch Windkraftanlagen überfrachtet werden. Zukünftig wird auch die medizinische Versorgung im ländlichen Raum ein zentrales Thema sein. Um eine nahe Versorgung mit Haus- und Fachärzten zu gewährleisten, setze ich auf die Entwicklung neuer Anwerbestrategien. Dazu gehören auch gute Kinderbetreuungs- und Schulangebote, aber auch ein lebenswertes Wohnumfeld. Deshalb kämpfe ich dafür, dieses Jahr wieder das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen zurück zu gewinnen. Die Menschen vom Rhein bis zum Westerwald verdienen es, dass man sie ernst nimmt. Sie wollen, dass die Anliegen unserer Region auch in Berlin Gehör finden. Deshalb wünsche mir, dass Land und Leute meiner Heimat auch dort wieder anständig und ehrlich vertreten werden. Ich hoffe auf eine hohe Wahlbeteiligung und rufe jeden dazu auf, am 22. September seine Stimme abzugeben.

 
 

Weinblütenfest 2024

Auch beim Weinblütenfest 2024 vom14.bis 16. Juni waren wir wieder mit einem eigenem Stand des SPD-Ortsvereins dabei!